headerbild

radprax-Leistungen


Das Mammographie-Screening


Das Mammographie-Screening ist ein bundesweites Präventionsprogramm zur Früherkennung von Brustkrebs für alle Frauen zwischen 50 und 69.

Ein solches Programm, das nach den EU-Leitlinien höchsten Qualitätsanforderungen entspricht, hat es bisher in Deutschland nicht gegeben. Zu diesen hohen Qualitätsanforderungen gehört beispielsweise, dass

  • nur besonders qualifizierte Einrichtungen dieses Programm durchführen dürfen,
  • jede Röntgenaufnahme der Brust (Mammographie) von zwei besonders geschulten Ärzten beurteilt wird,
  • jeder Arzt routinemäßig die Mammographien von mindestens 5.000 Frauen im Jahr beurteilt und
  • im Falle einer Verdachtsdiagnose die erforderliche Abklärung innerhalb des Früherkennungsprogramms stattfindet. Die Ergebnisse werden von allen beteiligten Ärzten gemeinsam ausgewertet und das weitere Vorgehen besprochen.

Das Mammographie-Screening ist die derzeit beste Methode zur Früherkennung von Brustkrebs. Internationale Studien belegen, dass ein regelmäßiges Mammographie-Screening für Frauen in der Altersgruppe der 50- bis 69-Jährigen die Brustkrebs-Sterblichkeit erheblich senken kann, denn mit dieser Untersuchung lassen sich frühzeitig auch noch nicht tastbare Tumore aufspüren.

Das Mammographie-Screening wird von den Krankenkassen finanziert und in Zusammenarbeit mit den Kassenärztlichen Vereinigungen umgesetzt. Die Teilnahme ist freiwillig und kostenlos.

Die radprax nimmt im Bezirk der KV Nordrhein an den Standorten Wuppertal-Vogelsangstraße und Solingen-Kasernenstraße sowie im Bezirk der KV Westfalen-Lippe am Standort Arnsberg-Stolte Ley am Screeningprogramm teil. 

Ausführliche und weitere Informationen zum Screening-Programm finden Sie unter
www.mammo-programm.de

Dort können Sie sich auch einen ausführlichen Informationsfilm zum Mammographie-Screening-Programm ansehen.

Wenn Sie zwischen 50 und 69 Jahren alt sind, aber noch keine Einladung zum Screening erhalten haben, können Sie sich über die zentrale Stelle Ihres Bezirks auch direkt anmelden.

Die Telefonnummern für die Terminvergabe des Mammographie-Screenings lauten
im Bezirk der KV Nordrhein               0211 / 59707000 
im Bezirk der KV Westfalen-Lippe      0251 / 9295000.

Sie können die erste Seite des Anamnese-Formulars bereits zuhause ausfüllen und zum Untersuchungstermin mitbringen. Sie können dies natürlich auch vor der Untersuchung in unseren Screening-Centern durchführen.

Bitte beachten Sie, dass Ihre letzte Mammographie mindestens 12 Monate zurück liegen sollte. Wenn Sie spontan etwas Auffälliges getastet haben bzw. akute Beschwerden haben, sollten Sie zur Klärung Ihren Gynäkologen kontaktieren und mit Ihm abwägen, welche Untersuchung in Ihrem speziellen Fall sinnvoll ist.