Behandlungs­methoden

In der Strahlentherapie werden hochmoderne Methoden und Techniken verwendet. Einige der Verfahren erläutern wir Ihnen im Folgenden genauer.  

Bei der hochmodernen Volumen-modulierten Rotationsbestrahlung dreht sich der Linearbeschleuniger um den Patienten, damit das Zielgebiet der Bestrahlung dreidimensional erfasst wird und sich die Strahlung möglichst wie bei einer Kappe eng darum formt. Die Technik wird besonders bei irregulär beschaffenen Tumoren eingesetzt, um gesundes Gewebe und nah am Tumor liegende Organe zu schonen.

Die stereotaktische Bestrahlung gleicht einer Operation ohne Skalpell. Moderne Techniken ermöglichen es, Tumore millimetergenau zu bestrahlen und zu zerstören. Die Hochpräzisionsstrahlentherapie ist in Fällen von tiefliegenden Tumoren sicher für den Patienten und genauso effektiv wie eine Operation. Die extrakranielle Stereotaxie oder auch Körperstereotaxie, kommt beispielsweise bei Lungen- und Lebermetastasen zum Einsatz, die intrakranieller Stereotaxie wird bei Kopftumoren angewendet.

Die Organe zu schonen, steht bei der atemgesteuerten Strahlentherapie im Vordergrund. Tumore werden dabei  in speziellen Atemphasen bestrahlt, in denen sich umliegende Organe am weitesten vom Zielgebiet entfernt befinden. So wird beispielweise das nah an der Brust liegende Herz bei der Bestrahlung eines linksseitigen Mammakarzinoms geschützt. Dank zeitaufgelöster Computertomographie analysiert der zuständige Radioonkologe zu diesem Zweck die Atembeweglichkeit der inneren Organe.

Bei der bildgeführten Strahlentherapie wird ein sogenanntes Cone-Beam Computertomogramm direkt am Linearbeschleuniger erstellt. Mit den so erstellten hochauflösenden Schnittbildern kann der behandelnde Radioonkologe die Position der inneren Organe genau bestimmen und die Strahlung besonders zielgenau verabreichen.

Die Intensitätsmodulierte Strahlentherapie entwickelte sich aus der 3D-konformalen Bestrahlung. Auch bei dieser Technik dreht sich der Linearbeschleuniger um den Patienten. Die Intensität der Strahlung wird dabei stetig im Strahlenfeld angepasst, um benachbartes, gesundes Gewebe zu schonen.


Unsere Fachärzte

Dr.-medic. (RO) Catalina Hoffmann
Strahlentherapie
Dr. med. Susanne Lux
Strahlentherapie
Susanne Röger
Strahlentherapie
Rufen Sie uns gerne an:

Standort Wuppertal: 0202 / 24890
Standort Solingen: 0212 / 24890
Standort Hilden: 02103 / 287910
Standort Münster: 0251 / 20870920
Standort Arnsberg: 02932 / 80210
Standort Meschede: 0291 / 9806700
Standort Plettenberg: 02391 / 63666
Standort Düsseldorf: 0211 / 22973210